Hose – Vogue 2948

Gemessen und doch zu groß…

Hallo Ihr Lieben,

es geht weiter mit dem Hosen-Sew-along, aber leider nicht mit dem erhofften Erfolg:

Nachdem das Vogue Schnittmuster (2948) Vogue - 2948

bei mir im Briefkasten gelandet war, konnte es mit Messen und Probeteil-Näherei losgehen.

Nach genauer Anleitung habe ich Taillen- und Hüftweite bestimmt und bin auf die Größen E (Taille) und D (Hüfte) gekommen.

Die Länge liegt wohl irgendwo bei A – darum wollte ich mich später kümmern.

Ich habe beschlossen den Formbund oben bei E zu beginnen und dann schräg zu D übergehen zu lassen. So konnte ich dann im Anschluss (im Bereich der Hüfte) mit D weiternähen.

Die Näherei hat gut geklappt, der Schnitt ist nicht allzu kompliziert. Aber schaut selbst was dabei herausgekommen ist.

Das Ergebnis: es passt nicht!

Und auf dem Bild mit der Po-Ansicht stehe ich auch noch schief – passt trotzdem nicht und sieht auch nicht besonders elegant aus, das muss mal gesagt werden.

Ich habe dann noch ordentlich an den Seitennähten rumgewerkelt, bin aber nicht zufrieden.

Zerstört es nicht die Balance, wenn man nur die Seitennähte enger macht?

So ganz sicher bin ich mir da nicht – wäre vielleicht auch zu einfach.

Ergebnis nach Seitennahtanpassung:

foto4

 

 

 

 

 

 

 

Im Moment tendiere ich dazu den Bund genau auf meine Taille anzupassen, auf das Schnittmuster zu legen und mir so eine neue Größe auszusuchen.

Was meint Ihr??
Liebe Grüße

Simone

Hosen – Sew along – Planung

Hallo ihr Lieben,

dieser Sew-along passt genau in meine Planung, denn ich habe mich bei 2 Internetplattformen für Hosen-Näh-Kurse angemeldet.

Könnte schon sein, dass das mein neues Lernmedium wird 🙂

Zum Beginn stelle ich euch die Hosenschnitte vor, die ich schon habe, bzw. bald zugeschickt bekomme.

Von links nach rechts: Moji von Seamwork – Vogue 2948 – Burda Modell 118 Burda Style 08/2013 – Burda Modell 7250.

Die Stoffe, die ich diesmal bei stoffe.de bestellt habe, sind heute angekommen. Das passt doch:

3 neue Stoffe

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Detail:

P1000841

 

Anzugstoff 375 – navy:  55% Schurwolle/43 % Bauwolle/2% Elasthan, der macht einen klasse Eindruck, durch die Webart wirkt er wie Jeansstoff, durch den Wollanteil empfiehlt er sich für eine Herbst-Winterhose.

P1000845

Feincord -signalrot: 100% Baumwolle,

signalrot – was will ich mehr. Auch ein Soff, der für den Herbst- Winter – Näherei in Frage kommt.

P1000849

Hosen- und Rockstoff Ginster – terracotta: 100 % Baumwolle – eine leicht Baumwolle, würde wohl am ehesten zur Moji bzw. Chino passen und fällt saisonmäßig noch in den Sommer.

 

Da ich ja den Kurs gebucht habe werde ich mit dem Vogue-Schnitt 2948 beginnen und dafür den Anzugstoff verwenden.

So zumindest der Plan.

Ich freue mich auf den Sew-along,

ganz liebe Grüße

Simone

 

 

 

Sassy Librarian Blouse – ich kanns

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich bei der letzten Bluse „Marke supereinfach“  gescheitert bin, war ich ja knapp davor die Nähmaschine aus dem Fenster zu werfen.

Herr Müller meinte aber, dass es bestimmt besser wäre die Nähmaschine zu behalten und einen Kurs zu besuchen, also habe ich das vermurkste Teil in die Tonne gehauen und mich bei Craftsy eingeschrieben.

Dort erklärt Christine Haynes alles so supergenau, dass ich es sowohl verstehe als auch nacharbeiten kann – und sie arbeitet wirklich sehr genau!!!

P1000834Schaut an hier ist das Resultat meiner Bemühungen:

 

I AM SO HAPPY!!!
Und jetzt mal ganz ehrlich – ohne Anleitung hätte ich das nie geschnallt.

Wie macht ihr das???

Bücher wälzen / Makerist oder Craftsy / VHS-Kurse???

Liebe Grüße

Simone

 

PS: im nächsten Post berichte ich dann über den Makerist-Kurs. Ich bin ja gerecht!!

 

Sommer-Shorts

Hallo Ihr Lieben,

nach langer Abwesenheit hier eine kleine aber feine Nähanleitung für Sommer-Shorts – zur Verfügung gestellt von Brigitte Heitland. Vielen Dank dafür.

http://blog.bernina.com/de/2016/07/sommershorts-selbernaehen-schnittmuster-download

Hab ich selbst schon ausprobiert:

P1000815

 

Das Tolle ist ja, dass Stoffauswahl und ein paar Änderungen in der Verarbeitung daraus Schlaf-Shorts oder auch Strandpromenaden-Shorts werden lassen.

Na, was habt Ihr so im Netz entdeckt? Ich bin gespannt auf Vorschläge und wünsche bis dahin

viel Spaß beim Nacharbeiten!

Simone

„Butter und Brot“ – erste Ergebnisse

Hallo ihr Lieben,

mit Schwung zurück zu „Brot und Butter“, einer tollen Idee von siebenhundertsachen – oder seid ihr schon auf dem Spielfeld um den ein oder anderen Handball ins Tor zu bringen??

Zunächst hatte ich mich selbst etwas ausgebremst, weil aus irgendeiner Gehirnwindung der Begriff „Wolljersey“ aufgetaucht ist, ich aber mit Schrecken feststellen musste, dass Wolljersey entweder teuer oder trist ist.

Soll ich, oder soll ich nicht – manchmal kann man mit so einer Frage ja ganze Abende verbringen 🙂

Das Ergebnis war: Nein, ich soll nicht – ich kaufe nichts was mir nicht gefällt und bekomme ein ungutes Gefühl, wenn der Stoff zu teuer ist und ich nicht weiß ob das Genähte am Ende so aussieht wie ich es mir vorgestellt habe.

Also fing ich mit dem Pulli aus Fashion & Style 02/2015 an.

und hier das Ergebnis:

Weiterlesen