Frau Müller näht: Trägerkleid

Eine neue Idee – eine neue Chance

Diesmal habe ich mir ein Trägerkleid ausgesucht. Der Schnitt ist aus der Burda Mode und Magazin 12/99.

Bild_Hänger2

Es sollte eigentlich eine offenkantige Verarbeitung sein – hab leider nicht so recht verstanden um was es da geht und ganz „normal“ gearbeitet.  Nee – jetzt mal ganz ehrlich: ich hatte keine Lust mich darum zu kümmern.

Das Kleid besteht aus einen mittleren Vorderteil, 2 seitlichen Vorderteilen und einem Rückenteil. Ich fand, dass es auf der Schnittübersicht (weniger auf dem Bild im Magazin) sehr klassisch aussieht. Die Idee mit dem mittleren Vorderteil hat mir gefallen.

So, diesmal wollte ich es ganz schlau angehen und korrekt nach Anleitung arbeiten. Als erstes habe ich dann mal die offenkantige Verarbeitung ignoriert aber TATATATA ich habe ein Probekleid genäht.

Bei Julie von Très Julie habe ich gelesen, dass es ja auch gleich als Innenfutter verwendet werden kann. Super Idee. Also Futter gekauft, Probekleid genäht und ganz spontan die hinteren Abnäher weggelassen.

Ups – ja das war dann vermutlich der Grund warum der Arm-Ausschnitt zuviel preisgab. Also mit leichtem Bibbern einfach an der Schulternaht 0,5 cm weggeschippelt und siehe da – es hat gepasst.
Sofort dannach habe ich dann das richtige Kleid genäht und weil ich so euphorisch war, hab ich auch gleich das Futterkleid eingenäht. Ach ja ich muss gestehen, ich habe den Saumbesatz weggelassen. Weil ich so evtl. aus dem Reststoff noch einen Rock nähen kann.

Jetzt nicht lachen, irgendwie bin ich dann mit dem Futterkleid und dem richtigen Kleid nicht so zurecht gekommen. Weil ich nämlich einfach alles schon zusammengenäht habe – auch an der Schulter die sieht jetzt so aus:

Bild_Hänger_Schulter

Ok – mit der Reihenfolge hat was nicht gestimmt ich war zu sehr auf andere Sachen konzentriert. Ich könnte jetzt behaupten ich hätte nebenher gekocht, gebacken, auf Kinder aufgepasst, geputzt oder ähnliches, aber das stimmt nicht, ich hab mich glaube ich mal wieder selbst überholt.

So da kommt jetzt Karina mit ihrer Knopfidee ins Spiel – ich habe auf ihrem Blog den Rock gesehen, der mit Knöpfen versehen ist und siehe da wofür Knöpfe doch alles gut sind:

IMG_1662

Sieht aus als wäre es gewollt.

Den unteren Saum näh ich dann von vorschriftsmäßig an  – muss das eigentlich sein? – und dann fertig, Kleid Nr. 2.

Trägerkleid

Der Sommer kann kommen!!!

Und hier gehts zu den tollen Näherinnen von ME MADE MITTWOCH!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s